Skip to main content

Herkunft von Eiern ermitteln

Wahrscheinlich hast Du Dich auch schon gefragt, ob es einen Weg gibt, herauszufinden, wo ein Ei herkommt. Sei es deswegen, weil Du ganz bewusst Eier aus deiner Region kaufen willst oder Wert auf eine artgerechte Haltung legst. Und tatsächlich ist es möglich, die Herkunft von Eiern ausfindig zu machen.

Seit dem Jahr 2004 müssen Eier europaweit mit einem sogenannten Erzeugercode versehen werden. Dieser gibt Auskunft über den genauen Betrieb und sogar den Stall, in dem ein bestimmtes Ei produziert wurde. Die erste Ziffer gibt die Haltungsform an. Durch die folgenden zwei Buchstaben kannst Du erkennen, aus welchem Land das Ei kommt. Die nächsten beiden Ziffern geben bei Eiern aus Deutschland das Bundesland an, aus dem sie kommen und danach folgen Angaben über den Betrieb und den Stall. In Deutschland wird jedem Betrieb eine vierstellige Nummer zugewiesen, an die die Nummer des Stalls angehängt wird.

Haltungsform

Kennzeichnung Bedeutung
0 Bio-Haltung
1 Freilandhaltung
2 Bodenhaltung
3 Kleingruppenhaltung

 

Herkunftsland

 Kennzeichnung  Bedeutung
AT  Österreich 
BE  Belgien 
BG  Bulgarien 
CY  Zypern 
CZ  Tschechien 
CH  Schweiz 
DE Deutschland 
DK Dänemark 
EE Estland 

ES Spanien 
FI Finnland 
FR Frankreich 
GR Griechenland 
HR Kroatien 
HU Ungarn 
IE Irland 
IT Italien 
LT Litauen 
LU Luxemburg 

LV Lettland 
MT Malta 
NL Niederlande 
PL Polen 
PT Portugal 
RO Rumänien 
SE Schweden 
SI Slowenien 
SK Slowakei 
UK  Vereinigtes Königreich 

 

Bundesland

Kennzeichnung  Bedeutung
1 Schleswig-Holstein 
Hamburg 
Niedersachsen 
Bremen 
Nordrhein-Westfalen 
Hessen 
Rheinland-Pfalz 
Baden-Württemberg 
Bayern 

10 Saarland
11 Berlin
12 Brandenburg
13 Mecklenburg-Vorpommern
14 Sachsen
15 Sachsen-Anhalt
16 Thüringen

 

Betriebs- und Stallnummer

Es wäre natürlich viel zu aufwendig, alle Betriebs- und Stallnummern aufzulisten. Die Website „www.was-steht-auf-dem-ei.de“ bietet Dir eine Suche an, mit der Du den Betrieb finden kannst, aus dem Dein Ei kommt. Außerdem findest Du dort auch nähere Infos zum Betrieb wie Bilder. Die Betriebe, die Du dort finden kannst, sind allerdings nur solche, die durch den Verein für kontrollierte alternative Haltungsformen e.V. (KAT Kontrollsystem) oder durch die Gütegemeinschaft Eier GmbH (GGE) kontrolliert werden.

Achtung! Herkunftsangabe auf Verpackung

Auch auf den Verpackungen von Eiern findest Du Angaben zum Herkunftsland. Sie beziehen sich aber lediglich darauf, wo die Eier abgepackt wurden. So kann es also sein, dass die Eier in Deutschland abgepackt wurden, jedoch ursprünglich beispielsweise aus Österreich stammen. Auf der Verpackung ist dann als Herkunftsland Deutschland vermerkt, während auf den Eiern selbst ersichtlich ist, dass die Eier eigentlich aus Österreich kommen.